Weg des Friedens

Die Suche nach einem friedlichen Zusammenleben der verschiedenen Menschen in dieser Welt – das ist das Anliegen der vielen christlicher Kirchen, so unterschiedlich sie auch sein mögen. In den biblischen Schriften, auf die wir alle uns gründen, finden sich viele Impulse für ein gutes Zusammenleben und Aufforderungen, sich für das Wohl der Mitmenschen einzusetzen.

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Bremen hat diese Gedanken aufgegriffen und stellt sie ins Zentrum des Ökumenischen Stadtkirchentags, der vom 16. bis 18. September 2016 in Bremen stattfinden wird.

Einander begegnen, sich über Glauben und Leben austauschen, gemeinsam Gottesdienst feiern und die aufbauende, schöpferische und lebendige Kraft der christlichen Botschaft sichtbar machen – das ist Sinn und Ziel dieser Tage.

Den Auftakt des Stadtkirchentages bilden ökumenische Gottesdienste, die am Freitag, 16. September 2016 um 18 Uhr in den verschiedenen Stadtteilen gefeiert werden – natürlich auch in Findorff. Die Martin-Luther-Gemeinde wird Gastgeber sein, den Gottesdienst gestalten wir jedoch gemeinsam mit Mitgliedern ganz unterschiedlicher Konfessionen: Die katholische St. Mariengemeinde ist mit dabei, ebenso wie die ungarisch-reformierte Gemeinde Norddeutschlands und die Adventgemeinde.

„Meinen Frieden gebe ich euch“ – sagt Jesus in der Bibel (Joh. 14, 27). Es ist ein Versprechen, auf das wir uns im Gottesdienst besinnen und das uns der Frage nachgehen lässt, wie innerlichen Frieden zu finden ist und wie dieser in die Welt hinausstrahlen kann.
Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindesaal ein Abend der Begegnung statt. Dort möchten wir die Möglichkeit eröffnen, mit den unterschiedlichen Christen, die hier in Findorff ihren Glauben leben, ins Gespräch kommen und zu erfahren, wie die Suche nach dem Frieden ganz konkret gelebt wird.

Am Wochenende weitet sich dann der Blick auf die Ökumene in ganz Bremen. Unter dem Motto „Frieden gestalten“ gibt es am Samstag, dem 17. September von 10.30 bis 12 Uhr an drei Veranstaltungsorten in der Bremer Innenstadt Impulse zu den Themen „Gesellschaft“, „Bibel“ und „Kirche“. Im Mittelpunkt steht der Dialog zwischen dem Wort und der Liebe Gottes und den Bedürfnissen der Menschen für ein friedliches Zusammenleben.

Am Nachmittag findet ebenfalls in der Innenstadt ein buntes Programm an Werkstätten zu den Themen wie „Frieden zwischen den Religionen“, „Reformation“, „Zukunft der Kirche“ statt. Jugendliche sind ebenfalls herzlich eingeladen zum Ökumenischen Stadtkirchentag. Für sie gibt es in der St. Johann-Kirche ein Extra-Programm.

Sein Ende findet der ökumenische Stadtkirchentag schließlich am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst auf dem Marktplatz. Wer neugierig geworden ist, der besuche gern die Webseite: www.stadtkirchentag-bremen.de

Kritik oder Zustimmung?

Sie sind in den im Artikel angesprochenen Fragen und Positionen anderer Meinung möchten dem Autor widersprechen oder zustimmen, dann wenden Sie sich bitte an den Kirchenvorstand als den presserechtlich Verantwortlichen.
Bei Interesse lädt der Kirchenvorstand Sie auch gern zur Diskussion ein. Dafür wenden Sie sich bitte an den Webmaster (moderiert; Bitte achten Sie auf die Netiquette)