Kurz & Gut

Um 8:30 Uhr Aufstehen ist eigentlich kein Ding. Es sei denn, der Abend war lang und die Nacht kurz. Dann kann die Verlockung, sich noch einmal umzudrehen, doch sehr groß sein. Schade nur, wenn man es dadurch nicht zum Gottesdienst schafft.

Wem diese Situation nur allzu vertraut ist, dem kann nun geholfen werden – zumindest einmal im Monat. Ab September sind Sie nämlich herzlich eingeladen, monatlich an einem Sonntag um 18.30 Uhr in der Kapelle an einer Kurzfilmandacht teilzunehmen. (Natürlich sind auch Frühaufsteher herzlich willkommen!) Dort möchte ich Sie an den filmischen Schätzen teilhaben lassen, auf die ich in den vergangenen Jahren gestoßen bin.

Aus den Kinos sind die Kurzfilme seit einiger Zeit verschwunden, doch das Genre blieb erhalten und findet sein Publikum in den Filmhochschulen, aus denen viele hervorkommen, auf Portalen im Internet oder auf Filmfesten. Dort begegnen den Zuschauern Kunstwerke, die im Blick auf Inszenierung, Anspruch und Tiefsinnigkeit vielen Langfilmen das Wasser reichen, wenn sie sie nicht sogar überbieten können.

Auf beeindruckende – teils berührende, teils lustige – Art und Weise beschäftigen sich viele dieser Kurzfilme mit spannenden Fragen des Glaubens und mit Themen, die unsere Gesellschaft immer wieder bewegen. Manchmal schenken sie Trost, oft jedoch provozieren sie, geben Denkanstöße und viel „Futter“ für Diskussionen. Diese sollen in den Andachten ebenfalls ihren Raum bekommen: Im Rahmen eines Filmnachgesprächs kann – wer mag – sich über das Gesehene austauschen und dadurch vielleicht eine neue Sicht auf Film und Thema gewinnen. Gerahmt werden Film und Gespräch durch (Taizé-)Lieder, biblische Verse und durch Gedichte, die ein interessantes Gegenüber zum Film darstellen. Es erwartet Sie also ein spannendes Wechselspiel zwischen filmischer Inszenierung, biblischer Theologie und ganz persönlichen Ansichten.
Die erste Andacht dieser Reihe beginnt am 20. September mit dem Animationsfilm „Haus aus kleinen Klötzchen“, der 2009 mit einem Oscar prämiert wurde – meiner Ansicht nach durchaus zu Recht. Die folgenden Termine sind: 18.10. und 15.11.

Wer Lust hat, nach den Andachten noch zusammen zu bleiben, der ist herzlich eingeladen zum anschließenden Wochenendausklang, einem gemütlichen Beisammensein im Jugendkeller der Gemeinde (ab ca. 19.15 Uhr). Dort sind jedoch nicht nur die Teilnehmer der Andacht willkommen, sondern alle, die Lust haben, das Wochenende in netter und gemütlicher Gemeinschaft ausklingen zu lassen.

Ich freue mich auf Sie!

„Haus aus kleinen Klötzchen“ – Kurzfilmandacht, Sonntag, 20. 9., 18.30 Uhr, Kapelle, anschließend Wochenendausklang im Jugendkeller, ca. 19.15 Uhr.

Kritik oder Zustimmung?

Sie sind in den im Artikel angesprochenen Fragen und Positionen anderer Meinung möchten dem Autor widersprechen oder zustimmen, dann wenden Sie sich bitte an den Kirchenvorstand als den presserechtlich Verantwortlichen.
Bei Interesse lädt der Kirchenvorstand Sie auch gern zur Diskussion ein. Dafür wenden Sie sich bitte an den Webmaster (moderiert; Bitte achten Sie auf die Netiquette)