Immer wieder sonntags

Ein Eltern-Kind-Nachmittag

Geht es Ihnen nicht manchmal auch so, dass Sie besonders an einem dunklen Herbst- oder Wintersonntag einfach das Gefühl haben, raus aus den eigenen vier Wänden zu müssen bzw. dass einem die Decke auf den Kopf fällt? Und dies besonders, wenn die Kinder womöglich auch noch unzufrieden um Sie herum quengeln und man nicht so recht weiß, was man gemeinsam Schönes tun kann? Am Sonntag möchte man als Vater oder Mutter von kleinen Kindern gern mal einen entspannten Nachmittag mit seinem Kind verbringen und außerdem noch mit anderen gleichgesinnten Erwachsenen ins Gespräch kommen und sich austauschen.

Dass dieser Wunsch auch umgesetzt werden kann, haben uns die Erfahrungen der vergangenen zwei Winterhalbjahre mit dem Projekt „Immer wieder sonntags“, einem Eltern-Kind-Nachmittag, gezeigt. Auch in diesem Jahr findet dieses Angebot für Eltern mit ihren Kindern im Alter von null bis sechs Jahren im Gemeindesaal in der Neukirchstraße statt. Dort können sie regelmäßig alle zwei Wochen bis zum 14. Dezember und ab 11. Januar bis zum 22. März 2015 an diesem Nachmittag mit anderen gemeinsam spielen. Das Angebot wird von dem ehrenamtlichen Team des Ausschusses für politische und soziale Diakonie und einer pädagogischen Fachkraft für Familien aus Findorff und umzu durchgeführt.

Die Kinder und ihre Begleiter können ganz nach den eigenen und altersgerechten Wünschen die Zeit verbringen und die vorhandenen Spiel-, Mal- und Bastelmaterialien nutzen und dies mit dem großen Bewegungsfreiraum verbinden, den unser Gemeindesaal bietet. Ganz wichtig ist uns, dass es sich um ein offenes Angebot handelt, d.h., es gibt keine festen Gruppen, kein festgelegter zeitlicher und inhaltlicher Ablauf. Die ersten Besucher kommen um 15 Uhr, die weiteren trudeln nach eigener Zeitplanung ein und gehen, wann sie möchten. Ende der Veranstaltung ist um 18 Uhr.

Mit angebotenen oder mitgebrachten Getränken, Obst und Gebäck können zwischendurch Durst und Hunger gestillt werden. Natürlich gibt es auch einige Regeln, die für ein gutes Miteinander zu beachten sind, wie das Tragen von Hausschuhen, die Beschäftigung und die Verantwortung für das eigene Kind.

Aus unserem christlich geprägten Selbstverständnis heraus ist es uns wichtig, dass kleine und große Menschen die Möglichkeit erhalten, sich in angenehmer Atmosphäre wohl zu fühlen, ein friedliches und freundliches Miteinander erfahren und sich auch weiter entwickeln können durch Anregungen von außen. Egal woher sie kommen, wer oder was sie sind und welcher Glaubensrichtung sie angehören.

Immer mehr besteht in unserer heutigen Zeit – aus welchen Gründen auch immer – das Problem der Isolierung von Menschen. Mit unserem Angebot wollen wir etwas dagegen tun.
Für dieses Jahr haben wir wieder eine Erzieherin mit Erfahrung in der Leitung von Kindergruppen und Elternarbeit gewinnen können. Sie ist Ansprechpartnerin und offen für Fragen und Anregungen. Darüber hinaus ist mindestens ein Ehrenamtlicher, eine Ehrenamtliche an den Nachmittagen unterstützend dabei. Die Nachmittage bringen uns viel Spaß und Freude.
Trauen Sie sich, Sie sind uns willkommen!

„Immer wieder sonntags!“ heißt es in diesem Monat am Sonntag, 2. 11., 16. 11. und 30. 11., 15 – 18 Uhr.

Kritik oder Zustimmung?

Sie sind in den im Artikel angesprochenen Fragen und Positionen anderer Meinung möchten dem Autor widersprechen oder zustimmen, dann wenden Sie sich bitte an den Kirchenvorstand als den presserechtlich Verantwortlichen.
Bei Interesse lädt der Kirchenvorstand Sie auch gern zur Diskussion ein. Dafür wenden Sie sich bitte an den Webmaster (moderiert; Bitte achten Sie auf die Netiquette)

Christiane Mawick